· 

#chronischhund

Copyright Foto J.S.Schwarz hund mingadogs münchen philosofie

by Marie Schwarz

 

 


#danke

Nicht immer ist es leicht, für ein weiteres Wesen verantwortlich zu sein und das fast 24h lang jeden Tag. Wenn man chronisch krank ist und mit sich selbst erst einmal klarkommen muss, dann ist es häufig belastend, wenn man den Druck verspürt, zwangsläufig das Haus verlassen zu müssen. Viele Tierbesitzer kennen dieses Gefühl. 

 

Doch auch mit einem Kind wäre die Belastung sicherlich noch einmal um einiges höher, deshalb habe ich höchsten Respekt vor Müttern und vor allem Frauen, die schwerbehindert sind und jeden Tag stark ihren Alltag mit Kindern wuppen. Leider fragt auch hier selten jemand nach, wie diese Frauen das tagtäglich stemmen.

 
Doch zurück zu den Vierbeinern.

 

Viele wünschen sich ein Haustier und vergessen dabei, dass dies vor allem Verantwortung bedeutet.

 

Besonders Hunde benötigen eine Führung und verstehen nicht, warum man an einem Tag alles kann und an dem anderen nicht. Es gibt allerdings auch Ausnahmen, da nicht jeder Hund gleich ist, aber von diesen speziellen Exemplaren werd ich in ferner Zukunft unter der Kategorie my.dogs mehr erzählen. Wenn man sich also einen Hund zulegen möchte, sollte man sich das vorab sehr gut überlegen.

 

Du kannst einen Hund beispielsweise nicht bei jeden Temperaturen überall hin mitnehmen. Außerdem musst Du im Sommer immer für frisches Wasser sorgen – auch unterwegs. Klingt normalerweise easy, doch wer chronisch krank ist und auch schnell mal die eigenen Medikamente oder Termine vergisst, weiß wovon ich rede. Weiter kannst Du nicht einfach verreisen, vor allem nicht überall dorthin, wohin Du möchtest. Bei meinen Reisen via Airbnb* war es nicht immer leicht, die geeigneten Unterkünfte zu finden, in welchen auch Hunde akzeptiert sind. Außerdem entstehen in sehr vielen Hotels und Unterkünften entsprechend Mehrkosten für die Mitnahme eines Haustieres. Dazu berichte ich in Zukunft vielleicht mal ausführlicher.

 

Weiter ist es stellenweise sehr kosten- und zeitintensiv, wenn Du Deinen Hund wirklich artgerecht halten möchtest. Du erhältst halt keine Unterstützung für Deinen Hund, da dieser quasi Dein Hobby ist.

 

Mal eine kleine Auflistung der Kosten, welche auf Dich zukommen, wenn Du Dir einen Hund anschaffen möchtest:

 

  • Hundesteuer

  • Futter und Leckerlis

  • eventuell Hundetrainer

  • Gassiservice oder Hundebetreuung

  • Spielzeug

  • Decken

  • Körbchen

  • Tierarzt für Krallen schneiden, Impfen, Kontrolle, etc.

  • Leine, Halsband/Geschirr

  • Hunde-Haftpflichtversicherung

  • evtl. Krankenversicherung

  • Näpfe

  • evtl. Mantel

  • sowie Cremes, Augentropfen, Zeckenzange oder -prävention

 

Da kommt einiges zusammen, nicht wahr?
Ich möchte mit der Aufzählung der möglich anfallenden Kosten keineswegs von der Anschaffung eines Hundes abraten, doch es gibt auch Tiere, die etwas pflegeleichter sind und deren Haltung weniger Erfahrung voraussetzt. Man kann den Hund halt hinterher nicht einfach wieder weggeben.

 

Ich für meinen Teil bedanke mich, dass mich meine Hunde jeden Tag motivieren aufzustehen und mich erinnern, dass ich trotz allem Leid Verpflichtungen habe, die einfach erledigt werden müssen und an denen ich sowieso nicht vorbeikomme. Selbst, wenn es manchmal schwer ist, lohnt es sich wie man sieht. ♥ Sie war nicht umsonst das erste Model von den MINGADOGS. Die beiden funktionieren im Team und auch wir gemeinsam sind mittlerweile eingespielt. Manchen Situationen setze ich mich bewusst nicht mehr mit Hunden aus (wie beispielsweise Besuche in der Innenstadt), um nicht unnötig Stress für mich und meine Hunde zu produzieren.

 

Ein Leben als chronisch kranker Mensch mit Hund ist auf jeden Fall eine Bereicherung und wenn man sich der Aufgabe gewachsen sieht, spricht nichts dagegen, eine verlorene #hundeseele zu retten. Wie sagte Martin Luther bereits:
"Ich glaube, dass auch die Hündelein in den Himmel kommen und jede Kreatur eine unsterbliche Seele hat."

 

Lass Dich auch in Zukunft inspirieren, denn

 


ein bisschen Philosofie schadet nie! ;)

#dankbarkeit #chronischhund #lebenstattleiden #derbestefreunddesmenschen

 

Folge mir auf Instagram


DIE DERZEIT 5 BELIEBTESTEN BEITRÄGE:

Hier findest Du die letzten Blogbeiträge:






»Viele würden gern ein einfacheres Leben führen, wenn der Weg dahin nicht so kompliziert wäre.«

(Justus Jonas, Humanist)

Hi, ich bin Marie. Ich freue mich, dass Du auf meiner Seite gelandet bist. Ich möchte Dir mit meinem Angebot helfen, wieder oder endlich ein selbstbewusstes Leben zu führen. "Leben statt Leiden" lautet dabei mein Grundsatz. Wenn auch Du Ratsuchende/r bist, dann sieh Dich in Ruhe auf meiner Seite um und lass Dich inspirieren.


Noch ein Hinweis: Einige Beiträge enthalten weiterführende Links, damit meine Quellen nicht geheim bleiben müssen. Sollten Affiliate-Links enthalten sein, sind diese
entsprechend mit "*" gekennzeichnet.