Mindset Zitate bekannter Persönlichkeiten


Auf dieser Seite habe ich dir eine Sammlung meiner absoluten Lieblingszitate zusammengestellt und gleichzeitig findest du direkte Links zu meinen exklusiv designten Zitateshirts. Ich nutze Zitate vor allem dazu, mich immer wieder neu von den Gedanken unserer Vorfahren und großer Persönlichkeiten inspirieren zu lassen. Genauso faszinieren mich alltägliche Sprüche und Redewendungen, welche in so vielen Lebenslagen ein schöner Begleiter sein können. Nicht nur zum Verschenken sind Zitate und Sprüche super geeignet, sondern auch bei meiner Arbeit verwende ich sehr viele, welche ich entweder über die Jahre hinweg gesammelt oder selbst getextet habe.

 

Zitate sind verbindungen, die kulturübergreifend die menschen zusammenführen und ihnen einen gemeinsamen nenner aufzeigen.
(Marie Schwarz)

 

HIER geht's direkt zu meinen eigenen Zitaten

 

Ich finde es ganz wichtig, dass man nicht nur das nachmacht, was andere bereits für einen vorgedacht haben, sondern selbst nachdenkt und die Gedanken anderer besonders als Inspiration nutzt. Nur auf diese Weise findet eine wirkliche Persönlichkeitsentwicklung statt und nicht nur eine Wissensaneignung. Wie sprach Konfuzius: "Lernen und nicht denken ist nichtig. Denken und nicht lernen ist ermüdend."

So hoffe ich, dass auch du dich inspiriert von meinen Zitaten fühlst. Ich freue mich immer, wenn du mich in deinen Beiträgen erwähnst, meine Seite als Dankeschön verlinkst oder mich mal auf Instagram besuchst. :)

 

 

T-Shirt Mindset Spruch Zitat Marie Schwarz Möge die Disziplin mit dir sein

 

 

verbringe die zeit nicht

mit der suche nach einem hindernis

– vielleicht ist keines da.
(Franz Kafka)

 

 

 

 

Familie ist, wo Leben beginnt
und Liebe niemals endet.

– Peter Rosegger –

 

 

 

Glück entsteht oft durch
Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft
durch Vernachlässigung kleiner Dinge.
(Wilhelm Busch)

 

 

 

 

Denke am Morgen.
Handle am Mittag.
Iss am Abend.
Schlaf in der Nacht.

– William Blake –

 

 

 

Seien wir realistisch,
versuchen wir das Unmögliche.
(che guevara)

 

 

 

 

Wir können den Wind nicht ändern,
aber die Segel anders setzen.

– Aristoteles –

 

 

 

Das Problem dieser welt ist, dass die
intelligenten menschen so voller selbstzweifel
und die dummen so voller selbstvertrauen sind.
(charles Bukowski)

 

 

 

 

Whoever said that diamonds are a girl's best friend...
have neverr owned a dog.

– unknown –

 

 

 

 

Zeit ist das, was man an der uhr abliest.
(Albert einstein)

 

 

 

 

Der Löwenzahn braucht nur eine sanfte Brise,
um neues Leben in die Welt der Blumen zu tragen.

– Willy Meurer –

 

 

 

 

Der Weg braucht dein Herz, das Ziel deine Vision.
(Monika Minder)

 

 

 

 

Glücklich ist nicht, wer anderen so vorkommt, sondern wer sich selbst dafür hält.

– Seneca –

 

 

Glücklich sein bedeutet nicht, von allem das Beste zu haben,
sondern aus allem das beste zu machen.
(unbekannt)

 

 

 

Nichts bewahrt uns so gründlich vor Illusionen,
wie ein Blick in den Spiegel.

– Aldous Huxley –

 

 

Life is rough so you gotta be tough.
(Johnny cash)

 

 

 

Es wird nur zum SUPERHELD,
wer sich auch für super hält.

– unbekannt –

 

 

A Smile is happiness you'll find right under your nose.
(unknown)

 

 

 

Just because my path is different doesn't mean I'm lost.

– unknown –

 

 

Wir leben alle unter dem gleichen himmel,
aber wir haben nicht alle den gleichen horizont.
(Konrad Adenauer)

 

 

 

Ich weiß, dass ich nichts weiß.

– Platon o. Sokrates –

 

 

In der Ruhe liegt die Kraft.
(Konfuzius)

 

 

 

Was für eine Welt könnten wir bauen, wenn wir die Kräfte, die ein Krieg entfesselt,
für den Aufbau einsetzten. Ein Zehntel der Energien, ein Bruchteil des Geldes wäre hinreichend,
um Menschen aller Länder zu einem menschenwürdigen Leben zu verhelfen und die Katastrophe
der Arbeitslosigkeit zu verhindern
.

– Albert Einstein –

 

 

It's not the years in your life that count.
It's the life in your years.
(unknown)

 

 

 

Das Leben ist zu kurz für irgendwann.

– unbekannt –

 

 

Versuche nicht, ein erfolgreicher,
sondern ein wertvoller Mensch zu werden.
(Albert einstein)

 

 

 

Das Leben ist zu kurz für irgendwann.

– unbekannt –

 

Wer kleine Widrigkeiten nicht erträgt,

verdirbt sich damit große Pläne.
(Konfuzius)

 

 

 

Man merkt nie, was schon getan wurde,
man sieht immer nur, was noch zu tun bleibt.

– Marie Curie –

 

 

Unkraut wächst in zwei Monaten,
eine rote rose braucht dafür ein ganzes jahr.
(Rumi)

 

 

 

Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt –
die meisten Menschen existieren nur.

– Oscar Wilde –

 

 


A smile is the prettiest thing you can wear.
(unknown)

 

 

 

Gib der Seele einen Sonntag,
und dem Sonntag eine Seele.

– Peter Rosegger –

 

 

Ich glaube herausgefunden zu haben, wofür die Woche gut ist: Nämlich, um sich von dem langweiligen Sonntag zu erholen.
(Mark Twain)

 

 

 

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.

– Immanuel Kant –

 

 

Alle deine Träume können wahr werden, wenn du das Selbstvertrauen hast, sie zu verfolgen.
(Walt Disney)

 

 

 

Für Wunder muss man beten, für Veränderungen aber arbeiten.

– Thomas von Aquin–

 

Der erfolgreiche Mensch sitzt im Zug seines Lebens und steht nicht Zeit seines Lebens nur an der Haltestelle.
(Vera F. Birkenbihl)

 

 

 

A ship in harbor is safe, but that is not what ships are built for.

– John A. Shedd –

 

 

Der ist kein freier Mensch,
der sich
nicht auch mal dem Nichtstun hingeben kann.
(Marcus Tullius Cicero)

 

 

 

Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.

– Edward Aloysius Murphy –

 

 

Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche
und
nicht durch die Apotheke.
(Sebastian Kneipp)

 

 

 

Viel mehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen,die zeigen, wer wir wirklich sind.

– J.K. Rowling –

 

 

 

Nichts in der Geschichte ist beständiger als der Wandel.
(Charles Darwin)

 

 

 

Lass dir dein Strahlen nicht nehmen, nur weil es andere blendet.

– unbekannt –

 

 

 

Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.
(Charlie Chaplin)

 

 

 

Wer denkt, Abenteuer seien gefährlich, der sollte es mal mit Routine versuchen. Die ist tödlich.

– Paulo Coelho –

 

 

 

Gar nichts tun, ist die allerschwierigste Beschäftigung und zugleich diejenige, die am meisten Geist voraussetzt.
(Oscar Wilde)

 

 

 

Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von anderen. So wird dir viel Ärger erspart bleiben.

– Konfuzius –

 

 

 

Am Baum der guten Vorsätze gibt
es viele Blüten, aber wenig Früchte.
(Konfuzius)

 

 

 

Lass doch die Zukunft schlafen, wie sie es verdient.
Wenn man sie nämlich
vorzeitig weckt,
bekommt man dann
eine verschlafene Gegenwart.

– Franz Kafka –

 

 

 

Der Ziellose erleidet sein Schicksal –
der Zielbewusste gestaltet es.
(Immanuel Kant)

 

 

 

Der Erfolgreiche überprüft seine Begabungen und Fähigkeiten, ehe er sein Ziel steckt.

– Vera F. Birkenbihl –

 

 

 

Die Zufriedenheit, die aus einer geregelten
Lebensführung kommt,
fördert die
Gesundheit und
ein langes Leben.
(Mahatma Gandhi)

 

 

 

Man muss die Zukunft abwarten und die Gegenwart genießen oder ertragen.

– Wilhelm von Humboldt –

 

 

 

Verschiebe nicht auf morgen, was genauso
gut auf
übermorgen verschoben werden kann.
(Mark Twain)

 

 

 

Es kann dir jemand die Tür öffnen, aber hindurchgehen musst du selbst.

– Konfuzius –

 

 

 

Ein Nein aus tiefstem Herzen ist besserer und größer als ein Ja, mit dem man gefallen – oder noch schlimmer –
Ärger
vermeiden will.
(Mahatma Gandhi)

 

 

 

Die Fähigkeit, das Wort "Nein" auszusprechen, ist der erste Schritt zur Freiheit.

– Nicolas Charmfort –

 

 

 

Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt,
der andere packt sie an und handelt.
(Dante Alghieri)

 

 

 

Das Lernen ist wie ein Meer ohne Ufer.

– NKonfuzius –

 

 

 

Essen ist ein Bedürfnis,
Genießen ist eine Kunst.
(La Roche Fourcauld)

 

 

 

Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann, ist glücklich.

– Hermann Hesse –

 

 

 

Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig
dessen Geschwindigkeit
zu erhöhen.
(Mahatma Gandhi)

 

 

 

Die Meisten verwechseln Dabeisein mit Erleben.

– Max Frisch –

 

 

 

In Ruhe Wurzeln schlagen kann nur,
wer aufhört, sich ständig umzuschauen
und umherzuziehen.
(Seneca)

 

 

 

Das Geheimnis des Erfolges ist die Beständigkeit des Ziels.

– Benjamin Disraeli –

 

 

 

Nur wer riskiert zu fallen,
kann
wirklich fliegen lernen.
(unbekannt)

 

 

 

Die Wartezeit, die man bei Ärzten verbringt, würde in den meisten Fällen
ausreichen, um selbst Medizin
zu studieren.

– Dieter Hallervorden –

 

 

 

Nur wer riskiert zu fallen,
kann
wirklich fliegen lernen.
(unbekannt)

 

 

 

Die Wartezeit, die man bei Ärzten verbringt, würde in den meisten Fällen ausreichen, um selbst Medizin zu studieren.

– Dieter Hallervorden –

 

 

 

Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft – vielmehr aus unbeugsamen Willen.
(Mahatma Gandhi)

 

 

 

Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen.

– Benjamin Franklin –

 

 

 

Wir werden nie wissen, wie viel Gutes
ein einfaches Lächeln
vollbringen kann.
(Mutter Teresa)

 

 

 

An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser.

– Charlie Chaplin –

 

 

 

Die höchste Vollkommenheit der Seele
ist die Fähigkeit zur Freude.
(Vauvenargues)

 

 

 

An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser.

– Charlie Chaplin –

 

 

 

Niemals sind wir so verletzlich, als wenn wir lieben.
(Sigmund Freud)

 

 

 

Wenn über das Grundsätzliche keine Einigkeit besteht,
ist es sinnlos, miteinander Pläne zu machen.

– Konfuzius –

 

 

 

Wenn man die Natur wahrhaftig liebt,
so findet man es überall schön.
(Vincent van Gogh)

 

 

 

Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.

– John Lennon –

 

 

 

Wenn man die Natur wahrhaftig liebt,
so findet man es überall schön.
(Vincent van Gogh)

 

 

 

Es ist nicht entscheidend, was ich sage, sondern was der andere hört.

– Vera F. Birkenbihl –

 

 

 

Die Zukunft gehört denen, die an
die Wahrhaftigkeit ihrer Träume glauben.

(Elenor Roosevelt)

 

 

 

Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war.

– Mark Twain –

 

 

 

Die Belohnung für Anpassung ist,
dass jeder
dich mag, außer du dich selbst.
(Rita Mae Brown)

 

 

 

Lernen und nicht denken ist nichtig. Denken und nicht lernen ist ermüdend.

– Konfuzius –

 

 

 

Nur die ganz Stumpfsinnigen sind schon
beim Frühstück geistreich.

(Rita Mae Brown)

 

 

 

Lernen und nicht denken ist nichtig. Denken und nicht lernen ist ermüdend.

– Oscar Wilde –

 

 

 

Die Normalität ist eine gepflasterte Straße;
man kann gut darauf
gehen – doch es wachsen
keine
Blumen auf ihr.
(Vincent van Gogh)

 

 

 

Wirklich reich ist der, der mehr Träume in seiner Seele hat, als die Wirklichkeit zerstören kann.

– Hans Kruppa –

 

 

 

Wer gestresst ist, macht etwas falsch.
Den amüsiert seine Arbeit nicht.
(Karl Lagerfeld)

 

 

 

Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

– Mark Twain –

 

 

 

Wenn du liebst, was du tust, wirst du nie
wieder in deinem
Leben arbeiten.
(Konfuzius)

 

 

 

Es ist doch erstaunlich, was ein einziger Sonnenstrahl mit der Seele des Menschen machen kann.

– Fjodor Dostojewskij –

 

 

 

Die Zeit heilt alle Wunden.
(Voltaire)

 

 

 

Wer jeden Abend sagen kann: "Ich habe gelebt!" dem bringt jeder Morgen einen neuen Gewinn.

– Seneca –

 

 

 

Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele.
(Pablo Picasso)

 

 

 

Ein eigentümlicher Fehler der Deutschen ist, daß sie, was vor ihren Füßen liegt, in den Wolken suchen.

– Arthur Schopenhauer –

 

 

 

Günstige Winde kann nur der nutzen, der weiß wohin er will.
(Oscar Wilde)

 

 

 

Die Welt ist viel zu gefährlich, um darin zu leben – nicht wegen der Menschen,
die Böses tun,
sondern wegen der Menschen, die daneben stehen und sie gewähren lassen.

– Albert Einstein –

 

 

 

Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen.
(George Bernard Shaw)

 

 

 

Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet.

– David Hume –

 

 

 

Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.
(Albert Einstein)

 

 

 

Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehen.

– Peter Ustinov –

 

 

 

Ein freundliches Wort kostet nichts und dennoch ist es das schönste aller Geschenke.
(Daphne du Maurier)

 

 

 

Ruhe zieht das Leben an, Unruhe verscheucht es.

– Gottfried Keller –

 

 

 

Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hast, darin zu wohnen.
(Winston Churchill)

 

 

 

Lasst uns dankbar sein gegenüber Menschen, die uns glücklich machen. Sie sind die liebenswertesten Gärtner, die unsere Seele zum Blühen bringen.

– Marcel Proust –

 

 

 

Wenn wir wirklich lebendig sind, ist alles, was wir tun oder spüren, ein wunder. Achtsamkeit zu üben bedeutet, zum Leben im gegenwärtigen Augenblick zurückzukehren.
(Thich Nhat Hanh)

 

 

 

 

Umweltschutz ist Menschenschutz.

– Peter Wohlleben –

 

 

 

 

Das beste Gedächtnis ist bekanntlich die Nase.
(Kurt Tucholsky)

 

 

 

 

Komplimente sind wie Parfüm. Sie dürfen duften, aber nie aufdringlich werden.

– unbekannt –

 

 

 

Sich selbst zu lieben, ist der Beginn einer lebenslangen Romanze.
(Oscar Wilde)

 

 

 

 

Das Große ist nicht dies oder das zu sein, sondern man selbst zu sein.

– Søren Kierkegaard

 

 

 

Menschen mit einem sonnigen Gemüt gelingt es wesentlich leichter, über den eigenen Schatten zu springen.
(Ernst Ferstl)

 

 

 

 

The fact that someone loves you, doesn't rescue you from the project of loving yourself.

– unknown –

 

 

 

 

 

 

 

Rituale sind Inseln der Zuflucht in denen wir uns wiederfinden können.
(Pierre Franckh)

 

 

 

 

 

Die Seele ernährt sich von dem, worüber sie sich freut.

– Aurelius Augustinus –

 

 

 

Mit dem Geist ist es wie mit dem Magen: Man kann ihm nur Dinge zumuten, die er verdauen kann.
(Winston Churchill)

 

 

 

 

Die Begeisterung des Herzens ist die Quelle jeder großen Unternehmung.

– Giuseppe Mazzini –

 

 

 

Gedanken wollen oft – wie Kinder und Hunde –, dass man mit ihnen im Freien spazieren geht.
(Christian Morgenstern)

 

 

 

 

 

Der Mensch ist ein beschränktes Wesen; unsere Beschränkung zu überdenken, ist der Sonntag gewidmet.

– Johann Wolfgang von Goethe –

 

 

 

Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.
(Friedrich Schiller)

 

 

 

 

Der sittliche Mensch liebt seine Seele, der gewöhnliche sein Eigentum.

– Konfuzius –

 

 

 

Alles, worauf die Liebe wartet, ist die Gelegenheit.
(Miguel Decervantes)

 

 

 

 

Es gibt nur zwei Arten zu leben. Entwederr so, als wäre nichts ein Wunder oder so, als wäre alles ein Wunder.

– Albert Einstein –

 

 

 

Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen.
(Laotse)

 

 

 

 

 

Nicht jede Wolke erzeugt ein Gewitter.

– William Shakespeare –

 

 

 

Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen.
(Giacomo Casanova)

 

 

 

 

Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer ist die Trennung. Aber die Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung in eine stille Freude.

– Dietrich Bonhoeffer –

 

 

 

Zu Haben was man will ist reichtum, es aber ohne Reichtum zu tun, ist Kraft.
(George Bernard Shaw)

 

 

 

Lebenskünstler ist, wer seinen Sommer so erlebt, dass er ihm noch den Winter erwärmt.

– Alfred Polgar –

 

 

 

Das Wissen hat Grenzen, das Denken nicht.
(Albert Schweitzer)

 

 

 

 

Die Ideen sind nicht verantwortlich für das, was die Menschen aus ihnen machen.

– Werner Heisenberg –

 

 

 

Blumen sind das Lächeln der Erde.
(Ralph Waldo Emerson)

 

 

 

 

Der Schwache kann nicht verzeihen. Verzeihen ist eine Eigenschaft des Starken.

– Mahatma Gandhi –

 

 

 

Der wahre Beruf des Menschen ist, sich selbst zu finden.
(Hermann Hesse)

 

 

 

 

Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken formen wir die Welt.

– Buddha –

 

 

 

 

Wenn du einmal verstanden hast, dass Grenzen nur in deinem Kopf existieren, werden die Möglichkeiten endlos.
(Ariane Alter)

 

 

 

 

 

Eines Tages wirst du aufwachen und keine Zeit mehr haben für die Dinge, die du immer tun wolltest. Tu sie jetzt.

– Paulo Coehlo –

 

 

 

Die schwierigste Zeit in unserem Leben ist die beste Gelegenheit, innere Stärke zu entwickeln.
(Dalai Lama)

 

 

 

 

 

Um Feinde zu bekommen, ist es nicht nötig, den Krieg zu erklären. Es reicht, wenn man einfach sagt, was man denkt.

– Martin Luther King –

 

 

 

Bevor du dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erst mal sicher, dass du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist.
(Sigmund Freud)

 

 

 

 

 

Intelligenz ist die Fähigkeit, sich dem Wandel anzupassen.

– Stephen Hawking –

 

 

 

Was bedeutet schon Geld? Ein Mensch ist dann erfolgreich, wenn er zwischen Aufstehen und Schlafengehen das tut, was ihm gefällt.
(Bob Dylan)

 

 

 

 

 

Macht brauchst du nur, wenn du etwas Böses vorhast. Für alles andere reicht Liebe um es zu erledigen.

– Charlie Chaplin –

 

 

 

Ohne Schmerz gibt es keine Bewusstwerdung. Menschen tun alles, egal wie absurd, um ihrer eigenen Seele nicht zu begegnen. Man wird nicht erleuchtet, in dem man sich Figuren aus Licht vorstellt, sondern indem man die Dunkelheit bewusst macht.
(C.G. Jung)

 

 

 

 

Hätte ich gewusst wie alt ich werde, hätte ich mich mehr um meine Gesundheit gekümmert.

– Frank Sinatra –

 

 

 

Wenn sich eine türr schliesst, öffnet sich eine andere, aber wir sehen meist so lange mit bedauern auf die geschlossene Tür, dass wir die, die sich uns geöffnet hat, nicht sehen.
(Alexander Graham Bell)

 

 

 

Habe Hoffnung, aber niemals Erwartungen. Dann erlebst du vielleicht Wunder, aber niemals Enttäuschungen.

– Franz von Assisi –

 

 

 

Die kleinste Hoffnung ist besser, als die schlimmste Befürchtung.
(Mark Twain)

 

 

 

Habe Hoffnung, aber niemals Erwartungen. Dann erlebst du vielleicht Wunder, aber niemals Enttäuschungen.

– Franz von Assisi –

 

 

 

Hab keine Angst vor dem Leben. Glaub darran, dass das Leben lebenswert ist und dein Glaube wird helfen, Tatsachen zu schaffen.
(Henry James)

 

 

 

Wir laufen sodann im ZickZack, irrlichterlieren hin und her und gelangen zu nichts.

– Arthur Schopenhauer –

 

 

 

Halten Sie sich fern von denjenigen, die versuchen, ihren Ehrgeiz herabzusetzen. Kleingeister tun das immer, aber die wirklich Großen geben ihnen das Gefühl, dass auch Sie selbst groß werden können.
(Mark Twain)

 

 

 

Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.

– Mark Twain –

 

 

 

Natürlich zu sein, ist die schwierigste Pose, die man einnehmen kann.
(Oscar Wilde)

 

 

 

Das einzig Unglückliche am Freitag dem 13. ist, dass am 16. schon wieder Montag ist.

– unbekannt –

 

 

 

Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.
(Mark Twain)

 

Was bringt den Doktor um sein Brot?
A) Gesundheit
B) der Tod.
Drum hält er uns auf das er lebe zwischen beiden in der Schwebe.

– Eugen Roth –

 

 

 

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
(Erasmus von Rotterdam)

 

 

 

 

Wenn Du immer wieder tust, was Du immer schon getan hast, dann wirst Du immer wiedder das bekommen, was Du immer schon bekommen hast. Wenn Du etwas anderes haben willst, musst Du etwas anderes tun! Und wenn das, was Du tust, Dich nicht weiterbringt, dann tu etwas völlig anderes – statt mehr vom gleichen Falschen!

– Paul Watzlawick –

 

 

 

Es gibt nichts Gutes außer: Man tut es.
(Erich Kästner)

 

 

 

 

Es sind nicht die äußeren Umstände, die das Leben verändern, sondern die inneren Veränderungen, die sich im Leben äußern.

– Wilma Thomalla –

 

 

 

Camping ist, wenn man die eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet.
(Bettina Thietjen)

 

 

 

 

Wir müssen der Wandel sein, den wir in der Welt zu sehen wünschen.

– Mahatma Gandhi –

 

 

 

Alle denken nur darüberr nach, wie man die Menschheit ändern könnte, doch niemand denkt daran, sich selbst zu ändern.
(Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi)

 

 

 

 

Man kann die Welt oder sich selbst ändern. Das Zweite ist schwieriger.

– Mark Twain –

 

 

 

In Zeiten raschen Wandels können Erfahrungen dein schlimmster Feind sein.
(Martin luther king jr)

 

 

 

In einem wankenden Schiff fällt um, wer stillsteht und sich nicht bewegt.

– Ludwig Börne –

 

 

 

Ich kenne keinen sicheren Weg zum Erfolg, aber einen sicheren Weg zum Misserfolg: es allen Recht machen zu wollen.
(Platon)

 

 

 

Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf gegen die Wand zu rennen, sondern mit den Augen die Tür zu finden.

– Werner von Siemens –

 

 

 

Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der welt, dass man sie ignoriert.
(Aldous Huxley)

 

 

 

Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden, aber nicht einfacher.
– Albert Einstein –

 

 

 

Beschuldige niemand der Wankelmütigkeit, weil er sich zu seinem Vorteil verändert hat.
(Marcus Tullius Cicero)

 

 

 

Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern.

– Konfuzius –

 

 

 

Veränderung ist das Gesetz des Lebens. Diejenigen, die nur auf die Vergangenheit oder die Gegenwart blicken, werden die Zukunft verpassen.
(John F. Kennedy)

 

 

 

 

Wer nichts verändern will, wird auch das verlieren, was er bewahren möchte.

– Gustav Heinemann –

 

 

 

Was bleibt, ist die Veränderung; was sich verändert, bleibt.
(Michael Richter)

 

 

 

 

Alle Veränderung erzeugt Angst. Und die bekämpft man am besten, indem man das Wissen verbessert.

– Ihno Schneevoigt –

 

 

 

Nur wer sich ändert, bleibt sich treu.
(Wolf Biermann)

 

 

 

 

Man muß die Zukunft abwarten und die Gegenwart genießen oder ertragen.

– Wilhelm von Humboldt –

 

 

 

Die größte Entscheidung deines Lebens liegt darin, dass du dein Leben ändern kannst, indem du deine Geisteshaltung änderst.
(Albert Schweitzer)

 

 

 

 

Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.

– Albert Einstein –

 

 

 

Teamarbeit ist, wenn vier leute für eine Arbeit bezahlt werden, die drei besser machen könnten, wenn sie nur zu zweit gewesen wären und einer davon krank zu Bett läge.
(Martin Wolgast)

 

 

 

So arbeiten, als könnte man ewig leben. So leben, als müsste man täglich sterben.

– Giovanni Don Bosco –

 

 

 

 

 

Weil denken die schwerste Arbeit ist, die es gibt, beschäftigen sich auch nur wenige damit.
(Henry Ford)

 

 

 

 

Mit dem Tod habe ich nichts zu schaffen. Bin ich, ist er nicht. Ist er, bin ich nicht.

– Epikur von Samos –

 

 

 

Jeder möge sein eigener Geschichtsschreiber sein, dann wird er sorgfältiger und anspruchsvoller leben.
(Bertolt Brecht)

 

 

 

 

Gewisse Bücher scheinen geschrieben zu sein, nicht damit man daraus lerne, sondern damit man wisse, dass der Verfasser etwas gewusst hat.

– Johann Wolfgang von Goethe –

 

 

 

Fallen ist weder gefährlich noch eine Schande. Liegenbleiben ist beides.
(Konrad Adenauer)

 

 

 

 

Alles ist Energie! Gleiche dich der Frequenz der Realität an, die du möchtest und du kreierst diese Realität. Das ist keine Philosophie, das ist Physik.

– Albert Einstein –

 

 

 

Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von der Zukunft. Konzentriere dich auf den gegenwärtigen Moment.
(Buddha)

 

 

 

 

Es braucht nur eine Sache im Leben: In der Gegenwart verwurzelt sein.

– Osho –

 

 

 

Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können.
(Mark Twain)

 

 

 

 

Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Grundunterschied zwischen Hund und Mensch.

– Mark Twain –

 

 

 

Was ohne Ruhepausen geschieht, ist nicht von Dauer.
(Ovid)

 

 

 

Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Grundunterschied zwischen Hund und Mensch.

– Mark Twain –

 

 

 

Der Edle verlangt alles von sich selbst, der Unedle erwartet alles von den anderen.
(Konfuzius)

 

 

 

 

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.

– Jean-Jacques Rousseau –

 

 

 

 

 

Das einzig wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen.
(Albert Schweitzer)

 

 

 

 

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.

– Jean-Jacques Rousseau –

 

 

 

Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen.
(Erich Kästner)

 

 

 

 

Wenn wir Freude am Leben haben, kommen die Glücksmomente von selber.

– Ernst Ferstl –

 

 

 

Je gutmütiger ein Mensch ist, desto öfter wird er verletzt.
(Tupac Shakur)

 

 

 

 

Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück. Es kommt nicht darauf an, wie lang es ist, sondern wie bunt.

– Seneca –

 

 

 

Wer sich selber zum Esel macht, dem will jeder Säcke aufladen.
(unbekannt)

 

 

 

 

Der Optimist hat nicht weniger oft unrecht als der Pessimist, aber er lebt froher.

– Charlie Rivel –

 

 

 

Ein Ruhm, der wie ein Sturmwind braust, ist selbst ein Sturm, der bald versaust.
(Johann Gottfried von Herder)

 

 

 

 

Eine Idee muss Wirklichkeit werden können, sonst ist sie nur eine Seifenblase.

– Berthold Auerbach –

 

 

 

Die Zeit verweilt lange genug für denjenigen, der sie nutzen will.
(Leonardo Da Vinci)

 

 

 

 

Sieh jeden einzelnen Tag so an, als wäre es ein einzelnes Leben.

– Seneca –

 

 

 

Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben.
(Marcus Aurelius)

 

 

 

 

 

Die modernen Menschen werden nicht mit der Peitsche, sondern mit Terminen Geschlagen.

– Telly Savalas –

 

 

 

Es ist mehr die Qualität als die Quantität, die zählt.
(Seneca)

 

 

 

 

Mit einer geballten Faust kann man keine Hände schütteln.

– Indira Ghandi –

 

 

 

Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen.
(Voltaire)

 

 

 

 

Man muß verstehen, die Früchte seiner Niederlagen zu ernten.

– Otto Stoessl –

 

 

 

Du kannst dir nicht aussuchen wie du stirbst. Oder wann. Du kannst nur entscheiden wie du lebst. Jetzt.
(Joan Baez)

 

 

 

 

Selbstliebe ist die Voraussetzung, um die Liebe der anderen annehmen zu können.

– Rolf Merkle –

 

 

 

Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist.
(Erskine caldwell)

 

 

 

 

Von einem Baum, der noch in Blüte steht, musst du nicht schon Früchte erwarten.

– Karl Ferdinand Gutzow –

 

 

 

Die Jagd nach dem Sündenbock ist die einfachste.
(Eisenhower)

 

 

 

 

Der Wille gestaltet den Menschen, zum Erfolg braucht er jedoch Mut und Ausdauer.

– Karl Ferdinand Gutzow –

 

 

 

Es gibt auf dieser Welt einen einzigen Weg, den nur du allein gehen kannst. Wohin er Führt? Frag nicht, geh ihn.
(Friedrich Nietzsche)

 

 

 

 

Ein bisschen Freundschaft ist mehr wert als die Bewunderung der ganzen Welt.

– Otto von Bismarck –

 

 

 

Träume, als lebstest du ewig – lebe, als stürbest du heute.
(James Dean)

 

 

 

 

Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende.

– Demokrit –

 

 

 

Die Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins.
(Marie von ebner-Eschenbach)

 

 

 

 

Sieh zu, dass du ein ehrlicher Mensch wirst, denn damit sorgst du dafür, dass es einen Schurken weniger auf der Welt gibt.

– Thomas Carlyle –

 

 

 

Wenn wir an unseren Stärken zweifeln, stärken wir unsere Zweifel.
(Tse Tang)

 

 

 

 

Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.

– Franz Kafka –

 

 

 

Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden als Freude zu gewinnen.
(Sigmund Freud)

 

 

 

 

Liebst du das Leben? Dann vergeude keine Zeit, denn daraus besteht das Leben.

– Benjamin Franklin –

 

 

 

The most beautiful makeup of a woman is passion. But cosmetics are easier to buy.
(Yves saint Laurent)

 

 

 

 

Spannung ist alles und Entladung. Und höchste Lebensweisheit, seine Spannung immer richtig zu entladen.

– Christian Morgenstern –

 

 

 

Man altert nur von fünfundzwanzig bis dreißig. Was sich bis dahin erhält, wird sich wohl auf immer erhalten.
(Friedrich Hebbel)

 

 

 

 

 

Die Zukunft soll man nicht vorhersehen wollen, sondern möglich machen.

– Antoine de Saint-Exupéry –

 

 

 

Wo man am meisten fühlt, weiß man nicht viel zu sagen.
(Annette von Droste Hülshoff)

 

 

 

 

Es gibt ein erfülltes Leben trotz vieler unerfüllter Wünsche.

– Dietrich Bonhoeffer –

 

 

 

Wenn du einen Menschen glücklich machen willst, dann füge nichts seinem Reichtum hinzu, sondern nimm ihm einige von seinen Wünschen.
(Epikur von Samos)

 

 

 

 

Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet.

– David Hume –

 

 

 

Ich glaube, ein Mann will von einer Frau das Gleiche wie eine Frau von einem Mann: Respekt.
(Clint Eastwood)

 

 

 

 

Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann.

– Marie von Ebner-Eschenbach –

 

 

 

Freude ist die einfachste Form der Dankbarkeit.
(Karlbarth)

 

 

 

 

Eine schmerzliche Wahrheit ist besser als eine Lüge.

– Thomas Mann –

 

 

 

 

Wenn ein unordentlicher schreibtisch einen unordentlichen geist repräsentiert, was sagt dann ein leerer Schreibtisch über einen Menschen, der ihn benutzt aus?
(AlBert Einstein)

 

 

 

Der Mensch hat keine Zeit, wenn er sich nicht Zeit nimmt, Zeit zu haben.

– Laudislaus Boros –

 

 

 

Die Seele hat die Farben deiner Gedanken.
(Marc Aurel)

 

 

 

 

 

 

 

 

Zitate von Marie Schwarz


T-Shirt Mindset Spruch Zitat Marie Schwarz Möge die Disziplin mit dir sein

 

 

SEINE KREATIVITÄT AUSZULEBEN BEDEUTET, SEINER EIGENEN SEELE AUSDRUCK ZU VERLEIHEN.
(Marie Schwarz)

 

 

Ich provoziere dadurch, dass ich BIN.

 

– Marie Schwarz –

 

 

Andere gehen zum Therapeuten. Ich gehe einfach gassi.
(Marie Schwarz)

 

 

 

 

Als Künstler ist es unsere Pflicht, dort hinzuschauen, wo andere wegsehen.

– Marie Schwarz –

 

 

 

Ich bin nichts besseres, nur anders.
(Marie Schwarz)

 

 


Viel wichtiger als zu planen, ist es zu tun.

– Marie Schwarz –

 

 

Die eigentliche arbeit ist die wiederholung.

(Marie Schwarz)

 


Meine Erfolgsformel: Mach alles in Maßen, aber immer.

– Marie Schwarz –

 

 

Niederlagen sind der Anfang von Veränderungen.

(Marie Schwarz)

 

 

Wer sein Ziel nicht kennt, wird den Weg auch nicht finden.

– Marie Schwarz –

 

 

 

Wenn du denkst es geht nicht mehr,
sprich ein Vater unser vor dir her.

(Marie Schwarz)

 

 

 

 

Nur durch Beziehungen werden wir selbst.

– Marie Schwarz –

 

 

 

Heimat ist dort, wo ich zwischen den Zeilen lesen kann.
(Marie Schwarz)

 

 

 

 

Es gibt nichts Schöneres als seine eigenen Gedanken in Frage zu stellen.

– Marie Schwarz –

 

 

 

 

Kulturpessimissmus ist nicht gleich Menschenfeindlichkeit.
(Marie Schwarz)

 

 

 

Du kannst nur eine Lösung finden, wenn du aktiv nach ihr suchst.

– Marie Schwarz –

 

 

Das LEBEN ist wie tee. lässt man es zu lange ziehen, wird's bitter.
(Marie Schwarz)

 

 

Bedeutsam für meine Zufriedenheit erscheint mir die regelmäßige Unregelmäßigkeit in meinem Leben zu sein.

– Marie Schwarz –

 

 

 

 

Lebensphilosophie bedeutet, dem Leben einen Sinn zu geben.
(Marie Schwarz)

 

 

 

Ein Buch zu lesen ist etwas sehr Intimes, weil jeder in seiner eigenen Welt beim Lesen versunken ist und der individuellen Fantasie keine Grenzen gesetzt sind.

– Marie Schwarz –

 

 

 


»Viele würden gern ein einfacheres Leben führen, wenn der Weg dahin nicht so kompliziert wäre.«

(Justus Jonas, Humanist)

Hi, ich bin Marie. Ich freue mich, dass Du auf meiner Seite gelandet bist. Ich möchte Dir mit meinem Angebot helfen, wieder oder endlich ein selbstbewusstes Leben zu führen. "Leben statt Leiden" lautet dabei mein Grundsatz. Wenn auch Du Ratsuchende/r bist, dann sieh Dich in Ruhe auf meiner Seite um und lass Dich inspirieren.


Noch ein Hinweis: Einige Beiträge enthalten weiterführende Links, damit meine Quellen nicht geheim bleiben müssen. Sollten Affiliate-Links enthalten sein, sind diese
entsprechend mit "*" gekennzeichnet.