· 

7 FACTS – WARUM DU HATER HABEN SOLLTEST


by Marie Schwarz

Lesezeit: 13 Min.

7 facts warum du hater haben solltest blog marie schwarz

"Es ist besser, sich mit zuverlässigen Feinden zu umgeben, als mit unzuverlässigen Freunden"

John Steinbeck

 

 

Es mag sich paradox anhören, doch du kannst dir deine Feinde super zu Nutzen machen. Wie? Das erfährst du in diesem Blogbeitrag.

 

 

Darf ich das so schreiben? Das war eine Frage, die ich mir in der Vergangenheit oft gestellt hatte. Ich wollte nirgends anecken, ich wollte jedem gefallen und erst recht keine Feinde haben. Wer will das schon? Ich. Mittlerweile. Doch um an diesen Punkt zu gelangen, musste ich durch eine harte Schule gehen. Noch vor ein paar Jahren war ich viel vorsichtiger. Ich hatte Angst etwas falsches zu schreiben, zu sagen oder nur zu denken. Deshalb überlegte ich ewig, wie ich etwas richtig formulieren kann, damit ich keine negative Kritik erhalte. Wozu hab ich nochmal angefangen zu schreiben? Ich habe mich entwickelt und meine Sicht auf die Dinge geändert.

 

1. DAS BESTE WAS DIR PASSIEREN KANN IST KRITIK.

Wenn du niemals Feedback auf deine Arbeiten erhältst – mir ging das eine Zeit lang so –, dann kann das total frustrieren. Nimm deshalb besser jede Kritik an, die du bekommen kannst. Wenn dir jemand was zu sagen hat, dann ist das zunächst einmal nur die Meinung dieser Person, und sonst nichts. Werte nicht, sondern akzeptiere, dass nicht jeder dieselbe Meinung haben kann. Wäre auch irgendwie langweilig, wenn wir alle gleich ticken, oder? Als nächstes versuche richtig zuzuhören, auch wenn du negative Kritik erhältst. Gerade mit dieser kannst du an dir arbeiten und dich verbessern. Natürlich kommt es darauf an, wer dich kritisiert. Hat dieser Mensch Ahnung von dem was du machst oder ist es einfach nur ein Hater, dem langweilig ist? Du musst nicht auf jeden hören, sondern dein Ziel im Auge behalten und annehmen, dass Menschen dich bewerten. Jeder, der sich traut seine Meinung öffentlich zu machen, wird früher oder später sowieso von irgendjemandem Gegenwind erhalten. Sogar Mickey Mouse hat Hater. Anders ist das energetisch gar nicht möglich. Wir brauchen beide Pole, damit die Welt im Gleichgewicht ist. Verstehst du, wie ich das meine? Also, gute Kritik ist eh nice und auf die solltest du dich auch hauptsächlich konzentrieren. Allerdings willst du dich ja laufend weiterentwickeln. Wenn das so ist, dann sieh negative Kritik als ein Geschenk.

 

 

 

2. DU LENKST HATER VON IHREM EIGENEN VORWÄRTSKOMMEN AB

Wer freiwillig Kritik bekommt, kann sich darauf was einbilden, egal wie gut oder schlecht sie ist. Warum? Um die Worte an dich loszuwerden, hat sich die andere Person Zeit genommen. Zeit ist für uns alle sehr wertvoll. Heißt also, du hast die Person oder etwas in dieser Person bewegt. Das sollte auch dein Ziel sein, wenn du eine Personal Brand oder ein anderes Business aufbaust. Auch auf deinem privaten Blog bist du sicher froh, wenn sich die Beiträge mehr als zwei Leute durchlesen. Deshalb ignoriere die Kritiker nicht, zumindest nicht zu lange. Das ist arrogant und unangebracht – gerade wenn man noch ein kleiner Fisch im Teich ist. Beschäftige dich mit ihnen, um dazuzulernen. Mit der Zeit wirst du merken, dass sie sich alle irgendwie ähneln und berechenbarer werden. Die eindeutigste Gemeinsamkeit, die deine Hater haben ist, dass sie ständig damit beschäftigt sein werden, dir Steine in den Weg zu legen. Zeitgleich verpassen sie ihr eigenes Leben. Sprich, sie opfern dir freiwillig ihre Lebenszeit, obwohl sie dich hassen. Schon irgendwie verrückt, oder?🙂 Nutze du dagegen die Zeit für deine Vorhaben und genieß die Aufmerksamkeit.

 

 

 

3. DU NERVST DEINE FREUNDE NICHT, BZW. ERKENNST, WER WIRKLICH WELCHE SIND.

Interessieren sich deine Freunde für deine Inhalte? Schenken sie dir so viel Zeit wie deine Hater? Bekannte, die Familie und engste Freunde mögen einen normalerweise nicht aufgrund der beruflichen Leistung. Wenn du nicht für einen privaten Blog, sondern dein Business qualifiziertes und konstruktives Feedback – also womit du arbeiten kannst – haben möchtest, dann such besser nicht in deiner Familie oder deinem Freundeskreis. Viele werden sagen, dass sie keine Zeit haben sich deinen Stuff durchzulesen oder anzuschauen, weil sie so busy sind. Alles klar. Ob das stimmt, kannst du nie sicher sagen. Klar ist allerdings, dass manche ganz einfach Angst haben, dich zu kritisieren. Sie wollen keinen Streit und vermeiden deshalb einen aufrichtigen Meinungsaustausch. Anstatt dir das ehrlich zu sagen, erfinden sie irgendwas, schalten auf stumm oder sagen dir, dass alles super sei ohne auf den Inhalt einzugehen. Lauf diesen Menschen nicht hinterher. Sie wollen das auch gar nicht. Ich habe das viel zu lange gemacht und gelernt, dass es nichts bringt. Wenn du nämlich eine Antwort erzwingst, weißt du nie sicher, ob es die Wahrheit ist oder nicht. 🙂 Stoß nicht jeden weg, den deine Arbeit nicht interessiert, aber vielleicht steckst du deine Energie lieber in Menschen, die dir all ihre Aufmerksamkeit liebend gerne schenken. Lös dich von der Meinung anderer und erkenne die Menschen, die dich wachsen sehen möchten und dich auf deinem Weg supporten. Hab keine Angst, deine Meinung zu sagen. Solange du niemanden persönlich angreifst, kannst du eigentlich fast alles sagen, was du möchtest. Nutze deine Lebenszeit und teile deine Gedanken mit, wenn du denkst, dass sie andere hören sollten. Denk natürlich vorab über mögliche Konsequenzen nach, da Worte auch verletzend sein können, aber ansonsten würd ich sagen: Freie Fahrt!

 

 

 

4. HATER BESTÄTIGEN DIR, DASS DU SICHTBAR BIST.

Alle reichen Firmeninhaber, alle Influencer und auch Stars wissen, dass man nicht nur durch Können die Nummer Eins wird. (Besonders in 2020 nicht) Damit man deine Leistung überhaupt bewerten kann, musst du gesehen werden und dich, dein Produkt oder deine Dienstleistung inszenieren, das heißt in Szene setzen. Am leichtesten ist es heutzutage, indem man sich online eine  eigene Homepage*  erstellt, die man immer wieder selbst anpassen kann. Ich mache das seit 2013 mit  Jimdo*  und habe es bis heute nicht bereut. Genaugenommen ist diese Webseite meine sechste, eigene  Webseite mit Jimdo* . Den Rest habe ich für Kunden designt. Schreibe mir ganz einfach eine  Mail  oder eine dm bei  Insta , falls du mehr darüber erfahren möchtest. Oder check ganz einfach nicetree.design

 

 

 

Wenn du dich online positioniert hast, geht es darum Aufzufallen. Klar, manche Stars bevorzugen den billigen Weg, sprich wenig Kleidung = viel Erfolg. Ich würde einen anderen gehen und auf Authentizität setzen. Sei einfach du selbst und lass von Bewertungen anderer los. Mach dich gedanklich frei. Vergleich dich nicht, sondern fokussiere dich nur auf dein eigenes Ziel und leg los. Hater wirst du immer und überall haben. Das sage ich nicht einfach nur so, sondern das habe ich selbst so erlebt. Ich bin 32 mal umgezogen und es war niemals passend. Das liegt nicht an mir, sondern daran, dass der Großteil einer Masse folgt, die sich anpasst. Menschen, die aus dieser Masse herausstechen sind wie Aliens. Unbekannt und mit Eigensinn. Ist zwar auch irgendwie interessant für die anderen, aber nicht gleich etwas, was man lieben möchte. Das tolle ist, du wirst immer wieder an deine Existenz erinnert und hast eine Garantie dafür, dass du nicht unsichtbar bist. Sowohl online als auch offline. Genieße wie gesagt die Show. Hater jagen nämlich ungern lange ein und derselben Person hinterher. Sie möchten Abwechslung.

 

 

 

"Es ist besser für das, was man ist gehasst zu werden, als für das, was man nicht ist geliebt zu werden."

André Gide

 

 

 

5. HATER STEIGERN DEIN SELBSTBEWUSSTSEIN.

Wer selbstbewusst bleiben und sich behaupten will, muss trotz allen Hatern standhaft bleiben. Auch ich hab mich an diesem Punkt immer wieder von meinen Vorbildern, Mentoren oder andren Coaches inspirieren lassen. Man hört es ja auch in sehr vielen Liedern. Alle erfolgreichen Menschen sprechen davon, dass sie, je erfolgreicher sie wurden, immer mehr Feinde hinzubekommen haben. Wenn auch du Neid oder Hate spürst, dann freu dich! Das heißt, dass du irgendetwas richtig machst. Wer neidet, gibt gleichzeitig zu, dass er selbst nicht dazu in der Lage ist, dieselbe Leistung zu erzielen. Denk mal darüber nach. Sonst würde sich die Person einfach mit dir freuen können, oder? Manche Hater machen dich auch nach, weil sie dich so geil finden. Noch besser! Außerdem ein Beweis mehr, dass du's drauf hast. Nur blöd, dass sie dann genaugenommen Nachmacher sind. 🙂 Du merkst, ich liebe Hater.

 

 

 

6. HATER SIND KOSTENLOSES MARKETING

Wer sind deine Hater? Meist Leute, die dich bereits schon länger kennen oder irgendeine Geschichte mit dir verbinden. Kann sein, dass du andere Feinde anziehst, denen deine Nase oder sonstiges nicht gefällt, doch es gibt auch viele Überbleibsel aus deiner Vergangenheit, die einfach Bock haben, dich scheitern zu sehen. Ja, es gibt Menschen, die wollen dir absichtlich das Leben schwer machen. Aber an diesem Punkt sind wir wieder bei den schweren Steinen, die diese armen Leute dir tagtäglich in den Weg legen müssen und dabei ihr eigenes Leben verpassen. Du erinnerst dich? 🙂 Weißt du was all die Personen, die haten gemeinsam haben? Sie reden mit anderen über andere. Die meisten lästern wirklich was das Zeug hält. Ihr eigenes Leben scheint unerträglich zu sein und um jeden einzelnen sinnlosen Tag, den sie mit ihrem Groll verbringen, irgendwie angenehmer zu machen, müssen sie über andere herziehen. Das können sie super, vor allem in Gruppen, in denen sie sich stark fühlen und die genauso stumpfsinnig sind wie sie. Manche tun es stundenlang am Telefon oder aber bei einem ihrer erbärmlichen Treffen, wo sie sich gegenseitig ihre Handys hinstrecken und sich über das Leben anderer austauschen. Reg dich nicht auf, sondern freu dich! Genau das ist dein Vorteil! Es ist sogar wunderbar!!! Durch deine Hater erhältst du kostenlose Werbung! Du kannst dich sicher darauf verlassen, dass sie über dich reden werden und somit deinen Stuff verbreiten. Genau deshalb auch das Zitat vom Anfang. Verstehst du langsam, wie praktisch Hater für dein Vorwärtskommen sind?

 

 

 

7. HATER SIND DEIN MOTOR

Nimm den Neid anderer und verwandle ihn vor deinem inneren Auge zu Energie, die du wiederum in deine Arbeit, deine Zukunft investierst. Denk immer daran, dass du ihnen auf diese Weise immer mehr Futter bietest. Ist quasi eine Win-Win-Situation. 🙂 Sei schlau, mach deine Idee zu Geld und lass es kostenlos von deinen Hatern verbreiten. Die richtigen Menschen, deine wahre Zielgruppe, wird dich feiern und bleiben. Arbeite weiter fleißig, denk an die vorherigen sechs Gründe und lass dich nicht bremsen!

 

 

 

Zum Schluss noch ein weiteres Zitat, was ich mit dir teilen möchte:

 

"Die Anzahl der Neider bestätigt unsere Fähigkeiten."

Oscar Wilde

 

 

 

Schreib dir den Satz am besten auf und lass dich von anderen gern haben. Du bist stark und lässt dich von nichts und niemandem aus der Ruhe bringen. Sag dir das immer wieder. Ich weiß, dass es Tage gibt, an denen schmerzt die gut gemeinteste Kritik. Ich weiß aber auch, dass man immer wieder auch ganz großartige Worte empfängt, wenn man an sich glaubt und für seine Sache kämpft. Lass dich nicht in den Hatersumpf ziehen, bleib freundlich und konzentrier dich auf dich und deine Fähigkeiten.  #hatersgonnahate 

 

 

 

Und sollte dich mal jemand ernsthaft mobben, behalte es nicht für dich. Schütze keine Täter, sondern sprich darüber! Du musst das nicht aushalten. Auch wenn manche Dinge sehr schmerzen, denk an die Gründe in diesem Post. Sollen die Pappnasen, die sowas tun, doch erstmal selbst was auf die Beine stellen.  #createdonthate 

 

 

Alles klar?

 

Mehr von dem Scheiß?

 

Folge mir auf Instagram, wenn du erfahren willst, wann mein neues Buch kommt. Themen: Wie du mit Hasskommentaren umgehst, dein Selbstbewusstsein stärkst oder diszipliniert deine Ziele verfolgst. Starte mit mir in eine selbstbewusste Zukunft!

 

 

Marie

 

 

*ich bin ein Affiliate-Link

Instagram Marie Schwarz
Buch Ausgetrunken 31 Gründe für ein Leben ohne Alkohol Marie Schwarz
Mindset Merch Mindset Collection Marie Schwarz Sprüche Shirts Hoddies Print Design